Q/A

  • Brauche ich einen Solarladeregler?

    PWM Laderegler sind die billigste Laderegler Option, am besten für warmes, sonniges Wetter geeignet und funktionieren am besten, wenn die Batterie fast vollständig aufgeladen ist. Sie sind ideal für kleine Anwendungen, da das Solarpanelsystem und die Batterien übereinstimmende Spannungen haben müssen. PWM-Controller regulieren den Energiefluss zur Batterie, indem sie den Strom allmählich reduzieren, was als "Pulsweitenmodulation" bezeichnet wird. Wenn die Batterien voll sind, liefert ein PWM-Laderegler eine winzige Menge Strom, um die Batterien voll zu halten.

  • Was ist ein MPPT-Laderegler?

    Maximum Power Point Tracking Laderegler eignen sich für Situationen, in denen die Spannung des Solarmoduls höher ist als die Batteriespannung, sehr platz- und energieeffizient, ideal in größeren Systemen, in denen die zusätzliche Energieproduktion wertvoll ist, am besten in kälteren, bewölkteren Umgebungen und am besten wenn sich die Batterie in einem niedrigen Ladezustand befindet. MPPT-Regler überwachen und passen ihren Eingang aktiv an, um den Strom eines Solarsystems zu regulieren, und sie verringern die Spannung und erhöhen den Strom. Wenn es beispielsweise bewölkt wird, verringert Ihr MPPT-Laderegler die Stromaufnahme, um eine gewünschte Spannung am Ausgang des Panels aufrechtzuerhalten. Wenn es wieder sonnig wird, lässt der MPPT-Regler wieder mehr Strom zu.

  • Welche Ladereglergröße benötige ich?

    Laderegler werden basierend auf dem Strom der Solaranlage und der Spannung des Solarsystems dimensioniert. Zur Dimensionierung Ihrer Anlage empfehlen wir die Verwendung des Solarrechners von Renogy. In der Regel möchten Sie sicherstellen, dass Sie einen Laderegler haben, der groß genug ist, um die von Ihren Panels erzeugte Strom- und Strommenge zu bewältigen. Wenn die Volt Ihres Solarsystems 12 und Ihre Ampere 14 wären, würden Sie einen Laderegler mit mindestens 14 Ampere benötigen. Aufgrund von Umweltfaktoren müssen Sie jedoch zusätzliche 25 % einkalkulieren. Dies bringt die Mindestampere, die dieser Laderegler haben muss, auf 17,5 Ampere. In diesem Beispiel benötigen Sie einen Laderegler mit 12 Volt und 20 Ampere.

View All

Sortieren von

Reset Filter

Q/A

  • Brauche ich einen Solarladeregler?

    PWM Laderegler sind die billigste Laderegler Option, am besten für warmes, sonniges Wetter geeignet und funktionieren am besten, wenn die Batterie fast vollständig aufgeladen ist. Sie sind ideal für kleine Anwendungen, da das Solarpanelsystem und die Batterien übereinstimmende Spannungen haben müssen. PWM-Controller regulieren den Energiefluss zur Batterie, indem sie den Strom allmählich reduzieren, was als "Pulsweitenmodulation" bezeichnet wird. Wenn die Batterien voll sind, liefert ein PWM-Laderegler eine winzige Menge Strom, um die Batterien voll zu halten.

  • Was ist ein MPPT-Laderegler?

    Maximum Power Point Tracking Laderegler eignen sich für Situationen, in denen die Spannung des Solarmoduls höher ist als die Batteriespannung, sehr platz- und energieeffizient, ideal in größeren Systemen, in denen die zusätzliche Energieproduktion wertvoll ist, am besten in kälteren, bewölkteren Umgebungen und am besten wenn sich die Batterie in einem niedrigen Ladezustand befindet. MPPT-Regler überwachen und passen ihren Eingang aktiv an, um den Strom eines Solarsystems zu regulieren, und sie verringern die Spannung und erhöhen den Strom. Wenn es beispielsweise bewölkt wird, verringert Ihr MPPT-Laderegler die Stromaufnahme, um eine gewünschte Spannung am Ausgang des Panels aufrechtzuerhalten. Wenn es wieder sonnig wird, lässt der MPPT-Regler wieder mehr Strom zu.

  • Welche Ladereglergröße benötige ich?

    Laderegler werden basierend auf dem Strom der Solaranlage und der Spannung des Solarsystems dimensioniert. Zur Dimensionierung Ihrer Anlage empfehlen wir die Verwendung des Solarrechners von Renogy. In der Regel möchten Sie sicherstellen, dass Sie einen Laderegler haben, der groß genug ist, um die von Ihren Panels erzeugte Strom- und Strommenge zu bewältigen. Wenn die Volt Ihres Solarsystems 12 und Ihre Ampere 14 wären, würden Sie einen Laderegler mit mindestens 14 Ampere benötigen. Aufgrund von Umweltfaktoren müssen Sie jedoch zusätzliche 25 % einkalkulieren. Dies bringt die Mindestampere, die dieser Laderegler haben muss, auf 17,5 Ampere. In diesem Beispiel benötigen Sie einen Laderegler mit 12 Volt und 20 Ampere.

Q/A

  • Brauche ich einen Solarladeregler?

    PWM Laderegler sind die billigste Laderegler Option, am besten für warmes, sonniges Wetter geeignet und funktionieren am besten, wenn die Batterie fast vollständig aufgeladen ist. Sie sind ideal für kleine Anwendungen, da das Solarpanelsystem und die Batterien übereinstimmende Spannungen haben müssen. PWM-Controller regulieren den Energiefluss zur Batterie, indem sie den Strom allmählich reduzieren, was als "Pulsweitenmodulation" bezeichnet wird. Wenn die Batterien voll sind, liefert ein PWM-Laderegler eine winzige Menge Strom, um die Batterien voll zu halten.

  • Was ist ein MPPT-Laderegler?

    Maximum Power Point Tracking Laderegler eignen sich für Situationen, in denen die Spannung des Solarmoduls höher ist als die Batteriespannung, sehr platz- und energieeffizient, ideal in größeren Systemen, in denen die zusätzliche Energieproduktion wertvoll ist, am besten in kälteren, bewölkteren Umgebungen und am besten wenn sich die Batterie in einem niedrigen Ladezustand befindet. MPPT-Regler überwachen und passen ihren Eingang aktiv an, um den Strom eines Solarsystems zu regulieren, und sie verringern die Spannung und erhöhen den Strom. Wenn es beispielsweise bewölkt wird, verringert Ihr MPPT-Laderegler die Stromaufnahme, um eine gewünschte Spannung am Ausgang des Panels aufrechtzuerhalten. Wenn es wieder sonnig wird, lässt der MPPT-Regler wieder mehr Strom zu.

  • Welche Ladereglergröße benötige ich?

    Laderegler werden basierend auf dem Strom der Solaranlage und der Spannung des Solarsystems dimensioniert. Zur Dimensionierung Ihrer Anlage empfehlen wir die Verwendung des Solarrechners von Renogy. In der Regel möchten Sie sicherstellen, dass Sie einen Laderegler haben, der groß genug ist, um die von Ihren Panels erzeugte Strom- und Strommenge zu bewältigen. Wenn die Volt Ihres Solarsystems 12 und Ihre Ampere 14 wären, würden Sie einen Laderegler mit mindestens 14 Ampere benötigen. Aufgrund von Umweltfaktoren müssen Sie jedoch zusätzliche 25 % einkalkulieren. Dies bringt die Mindestampere, die dieser Laderegler haben muss, auf 17,5 Ampere. In diesem Beispiel benötigen Sie einen Laderegler mit 12 Volt und 20 Ampere.